Mon-Fri 09.00 - 17.00 0176-32 12 45 45

Narrative Fotografie ist ein starkes Tool


„There is the surface.  Now think — or, rather, feel, intuit — what is beyond it …“ Susann Sonntag

am set für eine klimaschutzkampagne der Stadt Bonn

Marke, Daten und Produkte sichtbar machen

Ihre Inhalte in emotionalen und spannenden Geschichten sichtbar und erlebbar machen – das ist mein Ziel. Meine Kunden nutzen ihre Foto-Business-Story für:
Websites // Kampagnen // Produkte und Vertrieb // Vorträge und Präsentationen // Pressemappen // Social Media-Bereich und nicht zuletzt für ihr Recruiting uvm.

Eine Form für alles, meine ureigene Methode:
die Foto-Business-Story.

„Du machst Geschäftsmodelle sichtbar“, sagte neulich meine Kundin Sabine Barth zu mir. Und ja, so ist es:
Im Workshop finden wir Themen; Kunden merken plötzlich, wieviele es gibt und kommen auf neue Ideen. Ich gieße die Ergebnisse in ein Storykonzept, die Grundlage für ein Bildserie und passende Texte, die meine Kunden in vielen Bereichen direkt anwenden können. So wird Markenbildung greifbar, der Social-Media-Kanal bekommt sinnvolle Posts, der Geschäftsbericht das gewisse Etwas.

hier werde ich in meiner ausbildung zum business und change coach rangenommen

Foto-Business-Story in 3 Akten

1. Workshop – Der größte Wert für meine Kunden

Oft erkennen Unternehmen ihre guten Geschichten nicht. Erst die richtigen Fragen und Ansätze eines Workshops oder Interviews bringen wertvolle Erkenntnisse und Aspekte. Wir suchen die „Geschichte hinter der Geschichte“, wie Journalisten gerne sagen. Ihre Vorteile:

  • Daten, Produkte, Geschäftsmodelle und die Marke werden sichtbar und erlebbar
  • es entstehen neue Inhalte, an die vorher vielleicht noch niemand gedacht hat
  • Ihr neuer Content zahlt auf die Markenbildung ein
  • es entsteht ein Teambuilding-Charakter – Mitarbeiter setzen sich einmal ganz anders mit sich und dem Unternehmen auseinander
  • 2. Story-Konzept – Struktur schaffen

    Aus den Workshop-Ergebnissen entwickle ich für meine Kunden Story- und Bildkonzepte.

    3. Content-Produktion – Emotionalität erzeugen

    Produktion von professionellen Texten und passenden, emotionalen Bildserien, Reportagen oder Studiofotos, alle professionell bearbeitet.




    hier erarbeite ich mit Coach Sina Daum ein Bild-Konzept für Web und Social Media

    So fing alles an ...


    „Schnapp Dir ´ne Kamera und schreib ne schöne Geschichte“, bellte der Redaktionsleiter hinter seinem Tisch hervor. Zwei Minuten später saß ich im Auto. Eine Nikon Spiegelreflex F801 lag auf dem Beifahrersitz und wurde von einem diesigen, steinigen Waldweg gründlich durchgeschüttelt. Immer wieder blickte ich auf die Kamera. 1994, Reporterspirit, Eye of the Needle, Kopkino, Film ab. Langsam erkannte ich Silhouetten von vierschrötigen Waldarbeitern im Nebel auftauchen, die wie kleine Felsbrocken den Weg versperrten und eine riesige Säge betätigten. Wie die Männer wohl auf meine Fragen reagieren …

     

    Meine Facts …


    • 2002 // Studium (MA) Literaturwissenschaften, Politikwissenschaften // Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn
    • 2005 // Redaktions-Volontariat Tageszeitung // Rhein-Zeitung
    • 2015 // Fernstudium Management // Deutsche Akademie für Management // Thesis: Nutzwert Integrierter Unternehmenskommunikation für die strategische Planung im Mittelstand
    • 2018 // Systemischer Berater für Change Management und Agile Organisationsentwicklung
    • Seit 1994 Arbeit für Redaktionen u. Unternehmen, im Redaktions-, PR-, Beratungs- und Fotobereich.